WELCOME TO KONE!

Are you interested in KONE as a corporate business or a career opportunity?

Corporate site

Would you like to find out more about the solutions available in your area, including the local contact information, on your respective KONE website?

Your suggested website is

United States

Go to your suggested website

Cookies

Um Ihnen ein optimales Erlebnis auf unserer Webseite bieten zu können, verwenden wir verschiedene Arten von Cookies. Diese ermöglichen es uns, die Nutzung der Webseiten zu analysieren, unsere Website für Sie zu optimieren und interessengerechte Inhalte über verschiedene Kanäle zu präsentieren. Mit dem Klick auf "Ich stimme zu" stimmen Sie der Verwendung zu. Sie stimmen zugleich zu, dass wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen (z.B. Google Analytics) senden. Über „Cookie-Einstellungen“ haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Cookie-Auswahl anzupassen oder Ihre Einwilligung zu widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top

Der K-Faktor: ein zukunftsfähiger Campus

Die Pläne für einen Mehrzweck-Bürocampus, der einen der größten Einzelhändler Finnlands und seine Zulieferpartner vereinen soll, waren fast fertig, als das People Flow Planungs- und Beratungsteam von KONE gebeten wurde, sie sich anzusehen. Könnte die Bewegung innerhalb des neuen Gebäudes weiter optimiert werden? Könnte die Flexibilität maximiert werden?

01. Oktober 2020

Der K-Campus ist einer der jüngsten Neuzugänge zu Helsinkis visionärem Smart-City-Viertel Kalasatama: ein siebenstöckiges Gebäude mit 35.000 Quadratmetern Nutzfläche, das als neuer Hauptsitz für Kesko, eines der größten Einzelhandelskonglomerate Finnlands, dient. Das intelligente, flexible und nachhaltig gestaltete, energieeffiziente Büro ist das erste in Finnland, das eine klimaneutrale Abfallentsorgung aufweist.

"Kesko wollte einen hochmodernen Bürocampus schaffen, der für uns als Gebäudeeigentümer und Vermieter sehr attraktiv war", sagt Ilkka Tomperi, Investment Director, Real Estate Investments, bei Varma, einem der größten finnischen Rentenversicherungsanbieter.

img_KONE-K-Kampus-1-951x535

Anpassungsfähigkeit war ein zentraler Gesichtspunkt bei den Entwürfen für den vielseitig nutzbaren K-Campus: Das Gebäude dient nicht nur als Unternehmenszentrale von Kesko, sondern beherbergt auch viele seiner Vertriebspartner in der Einzelhandelskette der K Group sowie einen Ort zur Präsentation seiner Produkte. Ungefähr ein Drittel der Bürofläche des Gebäudes ist für die Unterbringung der anderen Mieter von Varma ausgelegt.

"Kesko ist ein zukunftsorientiertes Unternehmen. Gemeinsam haben wir Entscheidungen getroffen, die den Anforderungen des K-Campus an den Personenfluss gerecht werden und gleichzeitig maximale Flexibilität und Nachhaltigkeit für das Gebäude gewährleisten", sagt Tomperi. "Die Lösungen, die KONE präsentierte, führten zu einer enormen Flexibilität, mit der wir auf die zukünftigen Bedürfnisse aller unserer Mieter reagieren konnten", so Tomperi.

Kreation einer Mikro-Gesellschaft

Ende 2016, als die Baupläne für den K-Campus kurz vor der Fertigstellung standen, spürte Kesko die Notwendigkeit, den Entwurf von einem anderen Blickwinkel aus überprüfen zu lassen. Sie wollten eine professionelle Bewertung, um zu untersuchen, wie die Menschen das Gebäude reibungslos betreten und sich darin intuitiv bewegen würden. Würde der gegenwärtige Entwurf die Interaktion und das Wohlbefinden der Mitarbeiter fördern? War die Zugänglichkeit des Hauptpräsentationssaals für Produkteinführungen und andere Veranstaltungen optimal?

Zu diesem Zeitpunkt wurde das People Flow Planungs- und Beratungsteam von KONE um Hilfe gebeten.

img_KONE-K-Kampus-2-951x535

"Uns wurde mitgeteilt, dass das Projektteam von Kesko die bestmögliche Benutzererfahrung für seine Mitarbeiter, Verkäufer, Mieter und Besucher sicherstellen wollte. Ihr Ziel war es, eine 'Mikrogesellschaft' zu schaffen, in der Mitarbeiter und Partner eng zusammenarbeiten können", sagt Minna Piironen, Innenarchitektin und Servicemanagerin im People Flow Consulting Team von KONE.

"Da KONE bereits mit dem Projekt vertraut war, konnte unser Team schnell einsteigen und mit der Arbeit als Teil des Entwicklungsteams beginnen", fügt Piironen hinzu.

Ein Platz für alles und alles an seinem Platz

Das People Flow Consulting-Team von KONE begann damit, den bestehenden Plan zu analysieren, Daten zu sammeln und ein Profil zu erstellen, wie jede Nutzergruppe - Mitarbeiter des K-Campus, Lieferantenpartner, Ausstellungsbesucher und nicht angeschlossene Mieter - das Gebäude auf ihre eigene, einzigartige Weise erleben würde. Sie nutzten auch die eigenen Daten von Kesko und arbeiteten während des gesamten Projekts eng mit dem Kunden zusammen.

Das KONE-Team unterstützte die Arbeit des Architekten, indem es die verschiedenen Wege analysierte, die die Menschen vom Eingang zu verschiedenen Zielen innerhalb des Campus nehmen würden. Keskos Wunsch war es, einen reibungslosen Personenfluss für alle Besucher des Gebäudes zu schaffen, unabhängig davon, ob es sich um permanente Mitarbeiter oder einmalige Besucher handelte. Die täglichen Wege der Büroangestellten mussten hindernisfrei sein, damit sie ihre wertvolle Zeit mit der Arbeit verbringen konnten und nicht beispielsweise auf Aufzüge warten mussten. Die Hauptaufgabe des People Flow Consulting-Teams von KONE bestand daher darin, Engpässe und Hindernisse bei den täglichen Fahrten der verschiedenen Nutzergruppen zu identifizieren und zu beseitigen.

img_KONE-K-Kampus-story4-951x535

"Obwohl jedes Projekt, das das Beraterteam durchführt, einzigartig ist und jedes Gebäude anders funktioniert, nutzt das Team stets das umfangreiche Wissen und die Erfahrung, die es im Laufe der Jahre bei anderen Projekten auf der ganzen Welt gesammelt hat", sagt Piironen. "Manchmal befinden sich die interessantesten Referenzgebäude für unsere Kunden nicht im gleichen Land - oder gar auf dem gleichen Kontinent.

Tomperi von Varma freute sich über die erhöhte Flexibilität, die durch die Empfehlungen des KONE People Flow Consulting Teams in das Gebäude gebracht wurde.

"Wir glauben, dass die People Flow-Lösungen gut gehandhabt wurden, da sie öffentlichen Zugang, halböffentlichen Zugang und die eigenen Mitarbeiter von Kesko berücksichtigen", sagt Tomperi. "Als Bauherr gefällt uns, dass die Flexibilität, die sich aus den Design-Änderungen ergibt, die zukünftige Nachhaltigkeit über den Lebenszyklus des Gebäudes für vielleicht die nächsten 100 Jahre sicherstellen wird".

Die flexible Gebäudenutzung über Jahre hinweg ist nicht der einzige Aspekt der Nachhaltigkeit am K-Campus. Kesko bemüht sich auch um BREEAM- und Green Office-Umweltzertifikate für seinen neuen Hauptsitz. Passend für die Gruppe, die laut der Corporate Knights' Global 100 Most Sustainable Corporations in the World"-Liste seit sechs Jahren in Folge als das nachhaltigste Handelsunternehmen der Welt gilt. Kesko war das einzige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandelssektors, das auf der Liste der Global 100 des Jahres 2020 stand.

Diese Seite teilen