WELCOME TO KONE!

Are you interested in KONE as a corporate business or a career opportunity?

Corporate site

Would you like to find out more about the solutions available in your area, including the local contact information, on your respective KONE website?

Your suggested website is

United States

Go to your suggested website

Cookies

Um Ihnen ein optimales Erlebnis auf unserer Webseite bieten zu können, verwenden wir verschiedene Arten von Cookies. Diese ermöglichen es uns, die Nutzung der Webseiten zu analysieren, unsere Website für Sie zu optimieren und interessengerechte Inhalte über verschiedene Kanäle zu präsentieren. Mit dem Klick auf "Ich stimme zu" stimmen Sie der Verwendung zu. Sie stimmen zugleich zu, dass wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen (z.B. Google Analytics) senden. Über „Cookie-Einstellungen“ haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Cookie-Auswahl anzupassen oder Ihre Einwilligung zu widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top

21. September 2020

• Kein Schlüsselsuchen mehr: Im Wohnturm „The Metropolitan“ wird das Smartphone zum digitalen Türöffner
• Berührungslos den Aufzug nutzen: Bewohner holen den Aufzug, sobald sie die Haustür öffnen und fahren automatisch bis in ihre Etage
• Information rund um die Uhr: Flachbildschirme im Aufzug zeigen News der Gebäudeverwaltung – und können bequem vom Büro gesteuert werden

Wie wär’s mit einem Sundowner über den Dächern von Wien? Ein eisgekühlter Gin-Tonic mit Freunden? Oben auf der Dachterrasse des „The Metropolitan“? Klingt gut, oder? Tatsächlich wird im „The Metropolitan“ mit seinen 370 Mietwohnungen alles ein bisschen anders sein.

Aber von Anfang an: Der Wohnturm liegt zentral im Wohnquartier Belvedere am Wiener Hauptbahnhof mit direkter Anbindung an viele öffentliche Verkehrsmittel. Noch befindet sich das 19-stöckige Wohngebäude im Bau, doch schon Ende 2021 sollen die ersten Mieter einziehen. Und im neuen Zuhause einen völlig neuen Wohntrend erleben.

Smartphone als digitaler Schlüssel

Denn das Gebäude wird mit KONE Residential Flow ausgestattet – einem System, das den Bewohnern einen sicheren, komfortablen Zugang bis zu ihrer Wohnungstür gewährt. Einen Haustürschlüssel brauchen die Mieter zukünftig nicht mehr, denn im Gebäude wird das Smartphone zum digitalen Schlüssel: An der Eingangstür verbindet sich die KONE Flow App auf dem Handy via Bluetooth direkt mit dem Türschloss.

Einmal drin, steht der Aufzug schon bereit. So werden lange Wartezeiten zur Vergangenheit. Denn schon während des Türöffnens hat die Smartphone-App den Aufzug angefordert, der die Bewohner ganz ohne Drücken eines Tasters in die gewünschte, individuell voreingestellte Etage fährt.

Freier Zutritt auch für Schwiegermama?

Und Besucher? Die kommen im „The Metropolitan“ genauso einfach zum Ziel. Ob beste Freundin, Maler oder Paketbote: Für alle BesucherInnen können die Mieter ebenfalls einen digitalen Schlüssel vergeben. Die Zugangsberechtigung auf dem Smartphone ist dann für einen bestimmten Zeitraum gültig. Sie gewährt den Besuchern einen ebenso schnellen und berührungslosen Zugang wie den Bewohnern selbst, auch wenn letztere gerade nicht zu Hause sind.

Schnell und digital – das zeigt sich auch in den Aufzügen des Gebäudes. Dort erhalten die Nutzer auf Infomonitoren stets die neuesten Mitteilungen der Hausverwaltung. Wann stehen Wartungsarbeiten an? Wann kommt der Schornsteinfeger? Was für den Bewohner nützlich und komfortabel ist, spart auch dem Gebäudemanager Zeit, denn die Bildschirme kann er bequem vom Büro aus bespielen.

Technologischer Wandel – und „The Metropolitan“ wandelt mit

Ein neuer digitaler Wohntrend, der Gebäude auch in Zukunft weiter prägen wird. Und darauf ist KONE bereits heute bestens vorbereitet. Denn Residential Flow ist an die cloudbasierte digitale KONE-Plattform angebunden, über die sich die Aufzüge in alle nur denkbaren Anwendungen – auch von Drittanbietern – integrieren lassen. Sie werden dafür sorgen, dass sich ein Gebäude über seine gesamte Lebensdauer hinweg an neue technische Anforderungen anpassen kann.

Möchte ein Mieter etwa seinen Aufzug über Amazons smarten Lautsprecher „Alexa“ holen? Kein Problem. Und Zeit genug für die Bewohner, bald einen eisgekühlten Gin-Tonic auf der Dachterrasse zu genießen.

Wenn Sie mehr über KONE Residential Flow erfahren möchten, klicken Sie hier.

Visualisierungen: © Delugan Meissl Associated Architects; STC

Diese Seite teilen