WELCOME TO KONE!

Are you interested in KONE as a corporate business or a career opportunity?

Corporate site

Would you like to find out more about the solutions available in your area, including the local contact information, on your respective KONE website?

Your suggested website is

United States

Go to your suggested website

Cookies

Um Ihnen ein optimales Erlebnis auf unserer Webseite bieten zu können, verwenden wir verschiedene Arten von Cookies. Diese ermöglichen es uns, die Nutzung der Webseiten zu analysieren, unsere Website für Sie zu optimieren und interessengerechte Inhalte über verschiedene Kanäle zu präsentieren. Mit dem Klick auf "Ich stimme zu" stimmen Sie der Verwendung zu. Sie stimmen zugleich zu, dass wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen (z.B. Google Analytics) senden. Über „Cookie-Einstellungen“ haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Cookie-Auswahl anzupassen oder Ihre Einwilligung zu widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top

Zürich Nord erhält ein neues Wahrzeichen mit digitalem Liftleitsystem

Mit dem Andreasturm verändert sich das Erscheinungsbild des Bahnhofs Zürich Oerlikon massgebend. Die modernen Aufzugsanlagen im Gebäudeinnern werden mit einer energieeffizienten, maschinenraumlosen Antriebstechnik ausgestattet. Über ein digitales Aufzugs-Steuerungssystem gelangen die Benutzer auf dem schnellsten Weg ans Ziel.

Medieninformation Veröffentlicht am 20.07.2017 11:08

Östlich des Bahnhofs Zürich Oerlikon, wo die Bahnlinien zum Flughafen und nach Wallisellen abzweigen, entsteht ein 80 Meter hohes Hochhaus. Im Juli 2016 erfolgte der Spatenstich, und bis Mitte 2018 ist der Andreasturm voraussichtlich fertiggestellt. Im Erdgeschoss stehen 800 Quadratmeter für Läden und Gastronomiebetriebe zur Verfügung, auf 21 Etagen werden 20‘000 Quadratmeter Bürofläche bereitgestellt. Der Projektentwurf der beiden Zürcher Annette Gigon und Mike Guyer vom gleichnamigen Architekturbüro hat die Entscheidungsträger überzeugt. Gebaut wird der Andreasturm von der Implenia AG, Bauherrin ist SBB Immobilien, die über 100 Millionen Schweizer Franken in den Neubau investiert.

Herzstück des Towers sind die sechs maschinenraumlos betriebenen MonoSpace 700 Aufzüge von Kone, welche die Stockwerke und die Tiefgarage miteinander verbinden. Mit einer Förderhöhe von 86 Metern sind es die höchsten Anlagen, die der finnische Aufzugs- und Rolltreppenhersteller in der Schweiz realisiert. Auch bei den Küchen- und Parkliften setzt SBB Immobilien auf Komfort und Energieeffizienz und hat sich für zwei MonoSpace 500 Aufzüge entschieden. Sämtliche Aufzugsanlagen werden mit getriebelosen Kone EcoDisc Motoren ausgestattet, welche die Abbremsenergie in Strom umwandeln. «Durch die maschinenraumlose Antriebstechnik können die ursprünglich geplanten Maschinenräume als zusätzliche Lagerräume genutzt werden», sagt Thomas Rinas, Gesamtprojektleiter bei SBB Immobilien für den Andreasturm. Der Einbau der Anlagen ist für November 2017 vorgesehen, sechs Monate später befördern sie die ersten Personen in milchigen Glasedelstahl-Kabinen mit einer Geschwindigkeit von 3 Metern pro Sekunde.

Zielwahlsteuerung optimiert Personenfluss

Die sechs MonoSpace 700 Lifte werden über das Steuerungssystem Kone Destination dirigiert. Eine solche digitale Zielwahlsteuerung setzt das Unternehmen zum ersten Mal in einem Gebäude in der deutschsprachigen Schweiz ein. Anders als bei herkömmlichen Aufzugsleitsystemen, die nur die gewählte Fahrtrichtung registrieren, errechnet das «Destination Control System» über einen lernfähigen Algorithmus die kürzesten Fahrzeiten. Es stellt dem Benutzer jenen Lift bereit, der das gewünschte Stockwerk am schnellsten, ohne unnötige Zwischenhalte, erreicht. Aktiviert wird das System mit der Etagenwahl auf dem Tableau vor der Liftanlage. «Aus Sicht der Bauherrschaft sind insbesondere in einem Hochhaus die Liftanlagen von grosser Bedeutung. Daher kommt im Andreasturm die Zielwahlsteuerung zum Einsatz, die eine effiziente Nutzung der sechs Hauptaufzüge ermöglicht», sagt Rinas.

Ein Projekt von SBB Immobilien. Weitere Informationen unter andreasturm.ch.


Über KONE
KONE ist einer der weltweit grössten Hersteller von Aufzügen und Rolltreppen. 1910 in Helsinki gegründet, bietet das Unternehmen technologisch führende Lösungen für Neubauten sowie am Lebenszyklus des Gebäudes orientierte Modernisierungen und Wartungen von Eigen- und Fremdanlagen. Durch effektiven People Flow® bewegen sich die Menschen sicher, komfortabel und schnell in und zwischen Gebäuden.
KONE verfügt weltweit über sieben Produktionsstätten sowie acht Forschungs- und Entwicklungsstandorte. Der Hauptsitz ist in Espoo, Finnland. KONE ist börsenkotiert (NASDAQ OMX, Helsinki) und erwirtschaftete 2016 mit 52'000 Mitarbeitenden in über 60 Ländern weltweit einen Umsatz von 8,8 Milliarden Euro. Mit mehr als 1000 Niederlassungen betreut KONE über 1,1 Millionen Anlagen. In der Schweiz beschäftigt das Aufzugs- und Rolltreppenunternehmen über 280 Mitarbeitende.

Kontakt
KONE (Schweiz) AG
Priska Senn, Marketing & Communications Specialist
Ruchstuckstrasse 21
Postfach 131
8306 Brüttisellen
Telefon +41 44 838 42 09
E-Mail priska.senn at kone.com

Medieninformation als PDF downloaden »

Diese Seite teilen