WELCOME TO KONE!

Are you interested in KONE as a corporate business or a career opportunity?

Corporate site

Would you like to find out more about the solutions available in your area, including the local contact information, on your respective KONE website?

Your suggested website is

United States

Go to your suggested website

Cookies

Um Ihnen ein optimales Erlebnis auf unserer Webseite bieten zu können, verwenden wir verschiedene Arten von Cookies. Diese ermöglichen es uns, die Nutzung der Webseiten zu analysieren, unsere Website für Sie zu optimieren und interessengerechte Inhalte über verschiedene Kanäle zu präsentieren. Mit dem Klick auf "Ich stimme zu" stimmen Sie der Verwendung zu. Sie stimmen zugleich zu, dass wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen (z.B. Google Analytics) senden. Über „Cookie-Einstellungen“ haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Cookie-Auswahl anzupassen oder Ihre Einwilligung zu widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top

Höher hinaus mit neuer Aufzugtechnologie KONE UltraRope™

Medieninformation Veröffentlicht am 10.06.2013 10:43

Maximale Förderhöhe verdoppelt sich auf bis zu einem Kilometer

KONE, ein führendes Unternehmen der Aufzug- und Rolltreppenbranche, hat heute eine neue Aufzugtechnologie für Hochhäuser angekündigt, mit der die bisher mögliche maximale Förderhöhe auf bis zu einen Kilometer verdoppelt wird. KONE UltraRope™ ist eine völlig neue Technologie, die die Nachteile herkömmlicher Stahlseile eliminiert und im Hochhausbau eine Welt neuer Möglichkeiten eröffnet

Da KONE UltraRope aus einem Kohlefaserkern mit einer einzigartigen High-Friction Coating (HFC)-Beschichtung besteht und deshalb extrem leicht ist, lässt sich der Energieverbrauch von Hochhausaufzügen erheblich reduzieren. Durch das geringere Seilgewicht reduziert sich die zu bewegende Gesamtmasse des Aufzugs signifikant. Die Gesamtmasse umfasst das Gewicht aller Teile, die sich während der Auf- und Abfahrt eines Aufzugs bewegen, einschliesslich Aufzugseilen, Kompensationsseilen, Gegengewicht, Aufzugkabine und Förderlast. Da die Seile einen erheblichen Teil des Gesamtgewichts der zu bewegenden Aufzugmasse ausmachen, nehmen die Vorteile von KONE UltraRope mit zunehmender Förderhöhe exponential zu.

KONE UltraRope ist extrem stark und äusserst verschleiss- und abriebfest. Da Kohlefasern auf völlig anderen Frequenzen resonieren als Stahl und die meisten anderen Baumaterialien, reduziert UltraRope ausserdem die Standzeiten des Aufzugs infolge von Gebäudeschwingungen. KONE UltraRope zeichnet sich durch eine ausserordentlich lange Lebensdauer aus – etwa doppelt so lang wie bei einem herkömmlichen Stahlseil – und erfordert dank seiner Spezialbeschichtung keine Schmierung bei der Wartung – ein weiterer Umweltvorteil. Alles in allem ergibt sich daraus für Aufzugfahrten in künftigen Hochhäusern eine beispiellose Ökoeffizienz, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit.

„Wir denken, wir sind auf dem richtigen Weg“, kommentiert Matti Alahuhta, President und CEO von KONE. „Die zahlreichen Vorteile von KONE UltraRope gegenüber herkömmlichen Aufzugmaschinentechnologien sind unbestritten. Wir sind stolz darauf, eine Innovation präsentieren zu können, die das Aufzugsegment für die höchsten Gebäude der Welt revolutionieren wird.“

KONE UltraRope wurde von den KONE Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in Finnland entwickelt und sowohl mit echten Aufzügen, als auch mit Hilfe von Laborsimulationen getestet. Die Innovation wird seit 2010 im weltweit höchsten Aufzugtestlabor im finnischen Tytyri praktisch erprobt. Dort verfügt KONE unmittelbar neben einer Kalksteingrube über einen 350 Meter hohen unterirdischen Testschacht. Gemessen wurden dabei unter anderem Eigenschaften wie Zugfestigkeit, Biegefestigkeit und Materialalterung.

Die Urbanisierung trägt entscheidend zur Entwicklung der Städte und damit auch der Aufzugbranche bei. Schon heute lebt mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in urbanen Räumen, laut Schätzungen der UN werden bis 2050 sieben von zehn Menschen in Städten wohnen. Höhere Gebäude gelten als nachhaltige Antwort auf die Urbanisierung. Tatsächlich hat die Anzahl hoher Gebäude in den vergangenen Jahren weltweit zugenommen. Ausserdem werden diese auch immer höher. Heute gibt es bereits drei Gebäude, die die 500-Meter-Marke überschreiten und laut dem amerikanischen Council on Tall Buildings and Urban Habitat Rat (CTBUH) sollen in den kommenden Jahren elf weitere hinzukommen.

Kontakt
Anne Korkiakoski, EVP, Marketing & Communications, KONE Corporation, tel. +358 204 75 4775.

Positives Echo auf KONE UltraRope

Antony Wood, Architekt und Geschäftsführer des Council for Tall Buildings and Urban Habitat (CTBUH):

„Das ist endlich mal eine Innovation, mit der sich die „ewige Schallmauer“ durchbrechen lässt, damit meine ich die Förderhöhe – etwa 500 m –, die ein einzelner Aufzug haben kann, bevor das Gewicht des Stahlseils zu gross wird. Man kann also ohne Übertreibung von einer revolutionären Wende sprechen. Das Gute daran ist jedoch, nicht allein die Möglichkeit grössere Förderhöhen zu erreichen, sondern auch die grössere Energie- und Materialeffizienz.“

Über KONE
KONE ist einer der weltweit führenden Anbieter von Aufzügen und Rolltreppen. Das Ziel ist, das beste People Flow® Erlebnis zu liefern. Dazu entwickelt und produziert das Unternehmen Lösungen, welche die Menschen sicher, bequem, zuverlässig und ohne Wartezeiten in und zwischen Gebäuden bewegen. KONE bietet technologisch führende, am Lebenszyklus des Gebäudes orientierte Lösungen für Aufzüge und Rolltreppen sowie für Modernisierungen und Wartung von Eigen- und Fremdanlagen. KONE ist börsennotiert (NASDAQ OMX, Helsinki) und erwirtschaftete 2016 mit rund 52'000 Mitarbeitenden in über 60 Ländern weltweit einen Umsatz von 8,8 Milliarden Euro und betreut mit über 1‘000 Niederlassungen über 1,1 Millionen Anlagen. Hauptsitz ist Espoo/Helsinki, Finnland.
KONE ist als einziger Aufzugs- und Rolltreppenhersteller seit 6 Jahren in der Rangliste der weltweit innovativsten Unternehmen des Forbes Magazine unter den Top 100 vertreten. 2016 belegte KONE den 56. Rang und gleichzeitig Platz 8 unter den gelisteten europäischen Unternehmen.

Diese Seite teilen