Aufzug nachträglich einbauen

Aufzug nachträglich einbauen

Wie können wir Ihnen helfen?

Nachrüsten ganz einfach: Maß nehmen. Design wählen. Aufstellen.

Ein Gebäude - ob Mehrfamilienhaus oder Einfamilienhaus, ob Altbau oder modernes Gebäude - mit einem Aufzug nachzurüsten ist für Eigentümer und Bewohner eine große Sache. Aber nicht was die Umsetzung betrifft. Eine Aufzug nachträglich einzubauen - Innen im Haus oder Außen als Außenaufzug - , ist einfacher als gedacht! Die Montage nimmt nur kurze Zeit in Anspruch, wenn alle baulichen Maßnahmen erledigt sind und Sie können während der gesamten Montage-Dauer in Ihrem Zuhause wohnen bleiben.

Barrierefreiheit, Sicherheit, Wertsteigerung

Warum einen Aufzug nachträglich einbauen?

Bild

Barrierefreiheit

Komfort und Barrierefreiheit sind bei der Wahl der passenden "Bleibe" wichtig - vor allem in der Stadt, in der die Gebäude mind. 3 Stockwerke haben. Alter, Gesundheit, Kinder, Kinderwagen uvm. spielen keine Rolle mehr - mit einem Aufzug ist es einfach, im obersten Stockwerk zu wohnen.

Bild

Sicherheit

Ein Aufzug ist die sicherste Methode, um sich in Gebäuden zu bewegen. Keine "Stolpergefahr" auf Treppen für jung und alt - ob bepackt mit Einkäufen, mit einer Gehhilfe oder anderen Gegenständen unterwegs, mit der Nutzung eines Aufzugs lassen sich Unglücke auf dem Weg nach oben vermeiden.

Bild

Wertsteigerung

Ein Aufzug erhöht die Attraktivität Ihres Gebäudes und somit den Wert des Gebäudes. So lassen sich neue Mieter- und Besuchergruppen finden oder langjährige Mieter halten, wenn diese älter werden.

WIE EINEN AUFZUG NACHTRÄGLICH EINBAUEN - ES IST EINFACHER ALS GEDACHT

VON DER PLANUNG BIS ZUR INBETRIEBNAHME

Bild

1. ENTSCHEIDUNGSFINDUNG

Benötigt ihr Gebäude jetzt oder in der Zukunft einen Aufzug, damit die heutigen und zukünftigen Bewohner barrierefrei und sicher darin leben können? Oder wollen Sie den Wert ihres Gebäudes und den Wohnkomfort steigern?

Überlegen Sie, einen Aufzug nachzurüsten oder haben sich bereits entschieden? Wir beraten und unterstützen Sie gern.

Bild

2. FINANZIERUNGSFINDUNG

Wie hoch ist der Anteil, der über Fördermittel finanziert werden kann? Werden Kredite benötigt oder gibt es ausreichend Rücklagen? Wie sollen die Kosten unter den Eigentümern verteilt werden (Umlage)? Wie gestaltet sich die Umlage?

Auch hier unterstützen wir Sie gerne.

Bild

3. PLANUNG & PROJEKTIERUNG

Gemeinsam planen wir den Aufzug und das Projekt, denn es ist einfacher als gedacht, einen Aufzug einzubauen. Wir erarbeiten für Sie und mit Ihnen unter anderem

  • Platzierung, Modell, Design
  • Schacht- & Aufzugszeichnungen
  • Sichtung aller nötigen Dokumente
  • uvm.
Bild

4. UMSETZUNG & INSTALLATION

Das übernehmen wir für Sie. Wir bereiten die Baustelle für die Installation vor, errichten den Schacht oder das Schachtgerüst und erledigen natürlich die Montage der Aufzugsanlage sowie die Aufräumarbeiten und Entsorgungen danach - wir kümmern uns um alles.

Bild

5. ÜBERGABE

Bevor wir Ihnen den Aufzug dann übergeben, führen wir eine umfassende Sicherheits-, Geräusch- und Leistungsprüfung durch und koordinieren den Inbetriebnahmetermin mit der zugelassenen Überwachungsstelle (z.B. TÜV). Auch nach der Übergabe stehen wir Ihnen beratend zur Seite.

Bild

6. WARTUNG & SERVICE

Nach der Inbetriebnahme muss eine qualifizierte Wartung durch fachkundiges Personal (z.B. KONE Techniker im Rahmen eines Wartungsvertrags) regelmäßig und in angemessenen Zeitabständen durchgeführt werden. Unsere individuellen Verträge zu fairen Konditionen bieten die passende Wartung für Ihren neuen Aufzug.

img_modernization-elevators-ebuli-prospace-realated-2

Schritt-für-Schritt Anleitung für eine Aufzugsnachrüstung

Eine Aufzugsnachrüstung durchläuft mehrere Phasen. Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung inklusive Checkliste für Ihre Vorüberlegungen hilft Ihnen dabei, im Laufe Ihres Nachrüstungsprojekts die Übersicht zu behalten.

Einen Aufzug nachträglich einbauen - Häufig gestellte Fragen

Wir beantworten die Fragen zum nachträglichen Einbau von Aufzügen, die sich Kunden/innen immer wieder fragen...

  • Die Kosten variieren je nachdem, wo und wie der Aufzug installiert wird, aber die durchschnittlichen Kosten für ein Gebäude mit 5 Etagen liegen in Deutschland bei etwa € 50.000. Zum Beispiel können bis zu € 6.250 davon in Deutschland durch Zuschüsse der KfW abgedeckt werden.

  • Wenn Sie einen Aufzug in einem Mehrfamilienhaus nachrüsten wollen, können Sie die Kosten entweder gleichmäßig aufteilen, oder die Eigentümer von Wohnungen in höheren Etagen zahlen mehr.

  • Einschließlich der Entscheidungs- und Planungsphasen kann das gesamte Projekt "Aufzug nachrüsten" in weniger als einem Jahr umgesetzt werden. Die baulichen Massnahmen am Gebäude und die Installation des Aufzugs dauern in der Regel etwa 12 Wochen. Während der gesamten Zeit können Sie weiterhin das Gebäude bewohnen. Wir sorgen für sichere Zugangswege während den Arbeiten.

  • Wir können in über 95% der Gebäude einen Aufzug nachrüsten. Nach der Besichtigung des Standorts empfehlen wir Ihnen die beste Lösung für Ihr Gebäude.

    Die Größe und Form des Treppenhauses Ihres Gebäudes sowie die Etagen, die der Aufzug bedienen soll, bestimmen den am besten geeigneten Standort. Wenn genügend Platz vorhanden ist, kann der Aufzug im Treppenhaus eingebaut werden. Wenn der Platz begrenzt ist, ist es möglich, den Schacht außerhalb des Gebäudes zu installieren.

DX Aufzüge machen CO2-Neutralität möglich - digital, energieeffizient, nachhaltig

Bild

CO2-neutrale DX Aufzüge

Wir bieten Unterstützung für umweltfreundlichere Gebäude mit unseren Anlagen. Wir bieten Ihnen die Option zum Ausgleich der verbleibenden Kohlenstoffemissionen Ihres Aufzugs, damit Sie Ihre Klimaziele noch einfacher erreichen. Zudem sind die DX Aufzüge mit offenen Schnittstellen (API) ab Werk ausgestattet, energieeffizient (Bis Klasse A), stromsparend und hygienisch-sicher (optional keimreduzierende Materialien, Luftreiniger u.W.) - Nachhaltigkeit in jeder Hinsicht.

Bild

1. CO2-neutrale Wartung der Branche

Durch Recycling, optimierte Routenplanung, emissionsarme Fahrzeugflotte und vorausschauende Wartung reduzieren wir den CO2-Fußabdruck unserer Wartungstätigkeiten. Die verbliebenen Emissionen kompensieren wir durch ein verifiziertes Kohlenstoffkompensationsprogramm und bieten somit die erste CO2 neutrale Wartung der Branche an, die zudem bis zu 99,5%ige Verfügbarkeitsgarantie & Reduzierung der Störungseinsätze bis zu 40% gewährleistet.

img_Sustainable-Innovations-950x540

Green Buildings - Der kompakte Leitfaden für ein nachhaltiges Bauen und Betreiben

Von A wie Aufzug bis Z wie Zertifizierung. Zusammen mit Prof. Dr.-Ing. Martin Pfeiffer haben wir einen praktikablen Leitfaden erstellt, der alle Aspekte hin zu einem nachhaltigen Gebäude betrachtet. Prof. Dr.-Ing. Martin Pfeiffer lehrt und forscht seit 25 Jahren zu Sustainable Buildings, hat selbst Bauwerke als Architekt möglichst „green“ gestaltet und ist Mitherausgeber des Bestseller-Fachbuchs "Nachhaltiges Bauen".

Anfrage Nachträglicher Einbau

Wir bemühen uns, Ihre Anfrage innerhalb der nächsten 24 Stunden an Werktagen zu bearbeiten.

Sample form







+41








My query is about *|Installing new equipment in a new building|Installing new equipment in an existing building|Repairing or upgrading existing equipment|Maintenance|Residential Flow in a new building|Residential Flow in an existing building|24/7 Connected Services|Other
Equipment/service type *|Elevators|Escalators|Autowalks|Doors|Smart building solutions|People Flow planning services|Multiple/other

Bitte beachten Sie, dass mit dem Absenden dieses Formulars Ihre persönlichen Daten verarbeitet werden und sich KONE sich zu Ihrem Thema melden wird / kann. Für weitere Informationen zum Thema Datenverarbeitung, werfen Sie bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.


Cookies

Um Ihnen ein optimales Erlebnis auf unserer Webseite bieten zu können, verwenden wir verschiedene Arten von Cookies. Diese ermöglichen es uns, die Nutzung der Webseiten zu analysieren, unsere Website für Sie zu optimieren und interessengerechte Inhalte über verschiedene Kanäle zu präsentieren. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Sie stimmen zugleich zu, dass wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen (z.B. Google Analytics) senden. Über „Cookie-Einstellungen“ haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Cookie-Auswahl anzupassen oder Ihre Einwilligung zu widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.